Blog

Grenze und Wahrnehmung

„Die Sprache verkleidet den Gedanken. Und zwar so, daß man nach der äußeren Form des Kleides nicht auf die Form des bekleideten Gedankens schließen …

Weiterlesen »

Was bringt uns der Zufall?

„Wir sind eine Spezies, die unheimlich gut darin ist, Muster zu finden, Theorien darüber aufzustellen und damit Vorhersagen zu treffen. […] Sie …

Weiterlesen »

Der individuelle Filter

“People don't just get upset. They contribute to their upsetness.” (Albert Ellis) Wenn wir in einer alltäglichen Situation auf ein Ereignis …

Weiterlesen »

Heute: Das morgige Gestern

„Wir erleben, wie die Zeit unaufhaltsam dahinströmt – von der unabänderlichen Vergangenheit über die flüchtige Gegenwart zur unbekannten Zukunft.“1 …

Weiterlesen »

Veränderung und Kontext

Wenn wir eine Veränderung wollen, andere Ergebnisse erzielen möchten oder einfach nur etwas anderes ausprobieren, dann müssen wir den gegenwärtigen …

Weiterlesen »

Sprechakte und ihr Bezug auf die Wirklichkeit

„In zwei Wochen findet die Prüfung statt“ Die Semantik verrät mir, dass die Professorin uns Studierenden mitteilt, dass in zwei Wochen unsere …

Weiterlesen »

Alltag und Sprache

Ist der Himmel wirklich blau? In den vorherigen Beiträgen ging es vorwiegend um den Austausch mit anderen Menschen und den damit verbundenen Regeln, …

Weiterlesen »

Sprachgemeinschaften

"Zu dem Bett sagte er Bild. Zu dem Tisch sagte er Teppich. Zu dem Stuhl sagte er Wecker. Zu der Zeitung sagte er Bett. Zu dem Spiegel sagte er Stuhl. …

Weiterlesen »

Zeichensysteme und ihre Eigenschaften

Verbinden Sie mit diesem Bild Sprache? Zugegeben, die bekannteste Erscheinungsform von Zeichen ist sicherlich die gesprochene und geschriebene …

Weiterlesen »