Blog

Motive und Entwicklung

„Die Erklärung, dass soziales Handeln auf das Verhalten Anderer bezogen und daran in seinem Ablauf orientiert ist, darf die Frage nicht übersehen …

Weiterlesen »

Vergesellschaftung und Ordnung

„Bewertung heißt, von etwas, das man selbst nicht ist oder hat, eine geringere oder höhere Befriedigung zu erwarten. Da wir nach einer höheren …

Weiterlesen »

Grenze und Wahrnehmung

„Die Sprache verkleidet den Gedanken. Und zwar so, daß man nach der äußeren Form des Kleides nicht auf die Form des bekleideten Gedankens schließen …

Weiterlesen »

Was bringt uns der Zufall?

„Wir sind eine Spezies, die unheimlich gut darin ist, Muster zu finden, Theorien darüber aufzustellen und damit Vorhersagen zu treffen. […] Sie …

Weiterlesen »

Der individuelle Filter

“People don't just get upset. They contribute to their upsetness.” (Albert Ellis) Wenn wir in einer alltäglichen Situation auf ein Ereignis …

Weiterlesen »

Heute: Das morgige Gestern

„Wir erleben, wie die Zeit unaufhaltsam dahinströmt – von der unabänderlichen Vergangenheit über die flüchtige Gegenwart zur unbekannten Zukunft.“1 …

Weiterlesen »

Zukunft und Alltagssprache

„Sprache ist ein Werkzeug, mit dem wir unseren Gefühlen und unserer Umgebung einen Sinn geben.“1 Im letzten Beitrag wurde die Verbindung von …

Weiterlesen »

Veränderung und Kontext

Wenn wir eine Veränderung wollen, andere Ergebnisse erzielen möchten oder einfach nur etwas anderes ausprobieren, dann müssen wir den gegenwärtigen …

Weiterlesen »

Status Quo - Der gegenwärtige Zustand

„Wer über die „Zukunft nachdenken will, muss einen Satz aus seinem Vokabular streichen. Dieser Satz lautet: „Das kann nicht passieren“ (Blom 2017, S. …

Weiterlesen »

Die Prozesshaftigkeit unserer Sprache

Der Weg ist das Ziel? Wenn wir miteinander sprechen, dann können die verschiedensten Dinge passieren. Wir erfahren bspw. Zustimmung, Ablehnung, …

Weiterlesen »